Montag, 07. Oktober 2019

Carabinieri: Massive Kontrollen am Wochenende in Bozen

Am vergangenen Wochenende haben die Carabinieri ausgedehnte Kontrollen in der Landeshauptstadt Bozen und den umliegenden Gemeinden durchgeführt. 220 Personen und 80 Fahrzeuge wurden kontrolliert. Außerdem mussten sich 55 Personen einem Alkohol-Test unterziehen.

Die Carabinieri hatten ein arbeitsreiches Wochenende.
Badge Local
Die Carabinieri hatten ein arbeitsreiches Wochenende. - Foto: © Carabinieri

2 Personen , eine junge Frau aus dem Unterland und ein 49-jähriger Bozner, die den Test machen mussten, hatten einen deutlich höheren Alkoholwert im Blut als erlaubt. Beide waren ihren Führerschein los und wurden wegen Trunkenheit am Steuer angezeigt.

Ein Mann aus Sankt Leonhard hingegen hatte wenig Lust, von den Beamten kontrolliert zu werden und flüchtete. Auf seiner wilden Fahrt gefährdete er die übrigen Verkehrsteilnehmer und verursachte in der Nähe der MeBo einen Unfall. Er wurde wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt auf freiem Fuß angezeigt.

Ein weiterer Autofahrer erhielt eine Verwaltungsstrafe von 544 Euro. Auch er hatte den Grenzwert in Bezug auf Alkohol im Blut überschritten.

Auch Drogen wurden im Rahmen der Kontrollen entdeckt. Ein 25-Jähriger hatte kleinere Mengen Haschisch bei sich.

In der Trientstraße in Bozen überraschten die Carabinieri außerdem einen bereits polizeibekannten Mann, wie er gerade Blumenvasen und Straßenschilder mutwillig beschädigte. Der aggressive Mann ging sogleich auf die Beamten los, als er diese erblickte. Den Carabinieri gelang es den Mann zu beruhigen und festzuhalten. Er wurde ins Gefängnis gebracht.







vs