Mittwoch, 01. Mai 2019

Carabinieri: Mehrere Festnahmen und Anzeigen in Bozen

Die Carabinieri von Bozen haben im Zuge von Kontrollen am Dienstag mehrere Personen angezeigt und festgenommen. Der Grund war in den meisten Fällen der Besitz von und der Handel mit bewusstseinsverändernden Substanzen.

Am Dienstag hatten die Carabinieri alle Hände voll zu tun.
Badge Local
Am Dienstag hatten die Carabinieri alle Hände voll zu tun.

Die Kontrollen wurden auf dem Gelände rund um den Zugbahnhof durchgeführt. 

Dabei wurde unter anderem ein polizeibekannter Nigerianer (Jahrgang 1997) auf die Wache in der Dantestraße gebracht, nachdem er dabei ertappt worden war, wie er einem Käufer eine Dosis Heroin übergeben wollte. Ebenfalls angezeigt wurde ein Italiener ohne festen Wohnsitz (Jahrgang 1983), der mit mehreren Pillen Ecstasy und einem Messer angetroffen worden war. 

Eine Streife der Carabinieri hielt weiter einen Gambier und einen Makedonier auf, bei denen 20 Gramm Marihuana sichergestellt wurden. 

Festgenommen wurde hingegen ein Italiener ohne festen Wohnsitz (Jahrgang 1974), der beim Anblick der Ordnungshüter versucht hatte, die Flucht zu ergreifen. Es stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl über ein Jahr Freiheitsentzug vorliegt. Der Mann wurde ins Bozner Gefängnis gebracht. Das gleiche Schicksal ereilte einen Marokkaner, der sich in Italien ebenfalls ohne festen Wohnsitz aufhielt. 

3 junge Menschen wurden dem Regierungskommissariat wegen der Einnahme von Drogen gemeldet, 2 Marokkaner erhielten eine Anzeige, da sie sich einem Ausweisungsbefehl widersetzt hatten. 

stol 

stol