Dienstag, 07. November 2017

Carabinieri stellen „Historischen Kalender 2018“ vor

Am Dienstag hat der Landeskommandant der Carabinieri, Oberst Stefano Paolucci, den neuen Carabinieri-Kalender vorgestellt, der dieses Jahr im Zeichen zeitgenössischer Kunst steht.

Der Kalender wurde von 12 internationalen Künstlern gestaltet. - Foto: Carabinieri
Badge Local
Der Kalender wurde von 12 internationalen Künstlern gestaltet. - Foto: Carabinieri

Der Kalender wurde von 12 internationalen Künstlern gestaltet und stellt in erster Linie die sozialen und ethischen Werte der Carabinieri dar. Dass Künstler aus unterschiedlichen Ländern an diesem Projekt beteiligt sind, kommt nicht von ungefähr, die Carabinieri verweisen damit auf ihre Einsätze in unterschiedlichen Ländern.

So unterschiedlich die Länder, in denen die Armeeangehörigen ihren Dienst versehen, so verschiedenartig ist auch die Art ihrer Einsätze: diese reichen vom Schutz der Minderjährigen bis zum Umweltschutz – der soziale Auftrag steht dabei immer im Vordergrund. Dazu kommt, dass sich die Carabinieri als Ort der Integration verstehen, was auch im Kalender zum Ausdruck gebracht wird.

Bei der Vorstellung in Bozen waren auch Lehrer der beiden Bozner Kunstlyzeen anwesend. Die Carabinieri werden zukünftig mit den Schulen enger zusammenarbeiten, damit soll eine kreative Auseinandersetzung mit den Themen Recht, Sicherheit, Integration und Menschenrechte angeregt werden.

stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol