Sonntag, 23. Februar 2020

Carabinieri: Umfangreiche Kontrollen – Mehrere Anzeigen

Die Carabinieri von Brixen, Neumarkt, Meran, Sterzing und Bozen haben an diesem Wochenende bei umfangreichen Kontrollen mehrere Personen wegen Trunkenheit sowie Drogenkonsums gemeldet und angezeigt.

Die Carabinieri hatten am Wochenende alle Hände voll zu tun.
Badge Local
Die Carabinieri hatten am Wochenende alle Hände voll zu tun. - Foto: © Carabinieri
Die Carabinieri hatten alle Hände voll zu tun: In den Nächten von Freitag bis Sonntag haben die Beamten zahlreiche umfangreiche Kontrollen durchgeführt, um die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten. Im Vinschgau, in Gröden, in der Gemeinde Abtei und im Pustertal verlief das Wochenende hingegen ruhiger.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden entlang der Hauptstraße zwischen Sterzing und Gossensass 2 junge Erwachsene im Alter von 23 und 24 gemeldet, weil sie im Besitz der Droge Marihuana waren. Auch kurze Zeit später in Brixen wurden eine 25-jähirge und eine 23-jährige Person mit insgesamt über 4 Gramm Heroin sowie 10 Gramm Haschisch erwischt. Allen 4 Personen wurde der Führerschein entzogen.

In Kaltern haben die Carabinieri gegen 3.00 Uhr einen einen betrunkenen 28-jährigen Meraner aufgehalten, der ein Auto gefahren war, welches nicht ihm gehörte. Außerdem war er nicht im Besitz eines Führerscheins. Er hatte etwa ein Promille im Blut. Er wurde für beide Vergehen – Fahren ohne Führerschein und in betrunkenem Zustand – angezeigt. Bei einem weiteren – 22 Jahre alten – Meraner konnte ein Gramm Heroin sichergestellt werden.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Währenddessen mussten die Carabinieri in Riffian einen 20-jährigen schwer alkoholisierten Mann afghanischer Herkunft in die Notaufnahme von Meran bringen. Bei sich trug er ein Messer mit einer 18 Zentimeter langen Klinge, mit welchem er die Beamten mehrfach bedrohte. Daraufhin wurde er nicht nur aufgrund des Mitführens eines gefährlichen Gegenstandes angezeigt, sondern auch wegen Beamtenbedrohung. In Meran wurde ein 22-jähriger Tunesier auffällig, da er ein Messer mit einer 8 Zentimeter langen Klinge sowie ein Gramm Marihuana bei sich hatte. Auch er wurde angezeigt.

Kurz vor Mitternacht mussten die Carabinieri einen 55-jährigen – bereits polizeibekannten – Bozner festnehmen, da er in erheblich betrunkenem Zustand die gesamte Nachbarschaft wach gehalten hatte. Als der Mann die Ordnungshüter bemerkte, griff er einen von ihnen an und verletzte den Beamten durch einen Schlag. Der Betrunkene wurde verhaftet und ins nahegelegene Gefängnis von Bozen gebracht.

150 Personen und 120 Fahrzeuge kontrolliert

In der Nacht auf Sonntag wurden die Kontrollen fortgeführt. Die Carabinieri von Bozen haben mit Unterstützung von Hundestaffeln der Finanzpolizei und der Gemeindepolizei von Eppan weitreichende Kontrollen durchgeführt, um den Alkoholmissbrauch und Drogenkonsum, vor allem unter Jugendlichen, aufzuhalten und zu verhindern. Die Beamten waren an mehreren Autobahnausfahrten anwesend sowie an Kreuzungen der MeBo und haben dort etwa 150 Personen und 120 Fahrzeuge kontrolliert. Die Fahrer wurden Alkoholtests unterzogen.

Einer 25-jährigen Frau aus Turin wurde dabei der Führerschein entzogen, da sie während des Autofahrens einen doppelt so hohen Promillewert im Blut hatte, als erlaubt war. Des Weiteren konnte bei 2 jungen Erwachsenen etwa 7 Gramm Marihuana beschlagnahmt werden. 3 Geldstrafen wurden aufgrund von Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung verhängt.

Das vergangene Wochenende, an dem auch zahlreiche Kontrollen stattgefunden hatten, war hingegen insgesamt eher ruhig. Die Beamten haben festgestellt, dass unter anderem durch die Polizeipräsenz, die Abschreckung sowie Prävention viele junge Menschen doch dazu neigen, nach dem Alkoholkonsum auf das Autofahren verzichten.

psy