Donnerstag, 28. Juli 2016

Caritas: Nach der Dürre droht der Hunger

Alle zwölf Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen von Hunger. In Ostafrika ist die Situation derzeit besonders dramatisch: Dort hat es 18 Monate lang kaum geregnet, Ernten sind ausgefallen, Nutztiere sind verdurstet. Ohne Hilfe von außen haben die Menschen in diesen Gegenden keine Chance zu überleben. Deshalb hat die Caritas am Donnerstag ihre neunte Sensibilisierungs- und Spendenkampagne „Hunger macht keine Ferien“ eröffnet.

Badge Local
Foto: © APA/EPA

stol