Donnerstag, 21. Dezember 2017

Caritas Telefonseelsorge: An den Festtagen immer da

Nicht jedem ist an Weihnachten und zum Jahreswechsel zum Feiern zumute. Die Trauer um geliebte Personen, Ungeklärtes in Partnerschaft oder Familie, schmerzhafte Gefühle von Verlassenheit und Enttäuschung, aber auch Zukunftsängste bedrücken in dieser Zeit oft besonders stark.

Die Nummer der Telefonseelsorge 840 000 481 ist ohne Vorwahl aus ganz Südtirol rund um die Uhr erreichbar.
Badge Local
Die Nummer der Telefonseelsorge 840 000 481 ist ohne Vorwahl aus ganz Südtirol rund um die Uhr erreichbar. - Foto: © shutterstock

Die Mitarbeiter der Telefonseelsorge stehen gerne all jenen zur Verfügung, denen es nicht so gut geht und die einfühlsame Gesprächspartner für ihre Fragen oder ihren Schmerz brauchen. Die Telefonseelsorge ist auch während der Feiertage rund um die Uhr unter der Nummer 840 000 481 erreichbar.

20 bis 30 Anrufe pro Tag 

20 bis 30 Anrufe pro Tag, speziell in den Abend- und Nachtstunden, sind bei der Telefonseelsorge keine Seltenheit – eine Zahl, die in den Weihnachtsfeiertagen und zum Jahreswechsel erfahrungsgemäß deutlich zunimmt. „Viel mehr Menschen als man gemeinhin annimmt sind einsam und verletzt. Das wird in diesen Tagen besonders deutlich. Denn nicht jeder, der nach außen hin stark und ausgeglichen wirkt, ist es innerlich auch“, weiß der Bereichsleiter für die Caritas Telefonseelsorge, Guido Osthoff.

Rund um die Uhr erreichbar

Die Telefonseelsorge der Caritas ist deshalb auch an den Weihnachtsfeiertagen rund um die Uhr für Anrufer aus ganz Südtirol da. „Wenn Sie sich unverstanden, niedergeschlagen, überfordert, einsam oder nirgends zugehörig fühlen, rufen Sie uns an“, ermutigt Osthoff zum Telefonieren.

„Sie können das ohne Scheu zu jeder Tages- oder Nachtzeit tun; einfach dann, wenn Sie mit jemandem reden möchten.“ Die Nummer der Telefonseelsorge 840 000 481 ist ohne Vorwahl aus ganz Südtirol rund um die Uhr erreichbar.

Gespräch kann helfen 

Am Telefon sitzen einfühlsame und verschwiegene Ehrenamtliche, die sich durch Aus- und Weiterbildung fundiert auf ihre Aufgabe vorbereitet haben. „Ein Gespräch kann helfen, die Mauer der Einsamkeit zu durchbrechen und mehr Klarheit, Entlastung und vielleicht auch Trost zu erfahren“, betont Osthoff. 

stol

stol