Dienstag, 09. Januar 2018

China: Wetter und Qualm behindern Löscharbeiten an Tanker

Peitschende Winde, drei Meter hohe Wellen und giftige Rauchgase haben am Dienstag die Löscharbeiten an dem seit drei Tagen brennenden Öltanker „Sanchi” im Ostchinesischen Meer behindert. Auch die Suche nach den vermissten 31 Besatzungsmitgliedern komme nicht voran, teilte das Verkehrsministerium in Peking mit. Am Vortag war die Leiche eines Seemannes geborgen worden.

Befürchtet wird, dass der Tanker explodieren und sinken könnte. - Foto: APA (AFP)
Befürchtet wird, dass der Tanker explodieren und sinken könnte. - Foto: APA (AFP)

stol