Samstag, 06. April 2019

Chinesische Chemiefabrik bleibt nach Unglück mit 78 Toten zu

Nach der schweren Explosion in einer chinesischer Chemiefabrik mit 78 Toten wird die Firma geschlossen. Dies hätten die Behörden der Stadt Yancheng in der östlichen Provinz Jiangsu beschlossen, berichtete der chinesische Staatssender CCTV am Freitag. Zudem sollen in der Provinz weitere Chemiefabriken geschlossen werden.

Nicht nur die zerstörte Fabrik soll geschlossen bleiben. - Foto: APA/AFP
Nicht nur die zerstörte Fabrik soll geschlossen bleiben. - Foto: APA/AFP

stol