Sonntag, 12. September 2021

Co-Pilot bringt Germanwings zum Absturz - Streit um Schadenersatz geht weiter

Mehr als sechs Jahre nach dem Germanwings-Absturz mit 150 Toten befasst sich am Dienstag ein Gericht in Deutschland mit einer Klage von Hinterbliebenen gegen die Lufthansa. Sie fordern zusätzlichen Schadenersatz, weil sie die bisher gezahlten Schmerzensgelder der Germanwings-Mutter nach dem Flugzeugabsturz nicht für angemessen halten - und sehen die Fluggesellschaft in der Verantwortung für das Unglück.

2015 zerschellte der Airbus mit 150 Insassen in den Alpen. - Foto: © APA/dpa / Rolf Vennenbernd









Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by