Dienstag, 14. Mai 2019

Como: Schwangere Lehrerin stirbt im Klassenraum

Alle Versuche die Frau zu retten kamen zu spät.

Das Rote Kreuz konnte die schwangere Lehrerin nicht mehr retten.
Das Rote Kreuz konnte die schwangere Lehrerin nicht mehr retten. - Foto: © LaPresse

Am 13. Mai wurde der 41-jährige, schwangere Mittelschullehrerin Laura Forni aus Tavernerio bei Como kurz nach Schulbeginn um 8 Uhr am Morgen schlecht. Ihre letzten Worte: "Ich fühle mich nicht wohl, ich geh ins Bad." Dann brach sie neben ihrem Pult in der Mittelschule von Albavilla zusammen.

Ihre Schüler alarmierten umgehend die Schulleitung. Alle Versuche die Frau wieder zu beleben blieben jedoch ohne Erfolg. Forni und ihr noch ungeborenes Kind starben kurz darauf im Krankenhaus von Valduce di Como. Sie hatte bereits einen 6-jährigen Sohn. 

Der Staatsanwalt von Como hat nun eine Obduktion angeordnet, um die Ursachen der Tragödie herauszufinden. 

stol

stol