Montag, 13. April 2020

Copacabana Palace schließt zum ersten Mal in 100 Jahren

Das berühmte Hotel „Copacabana Palace“ in Rio de Janeiro hat wegen der Covid-19-Pandemie zum ersten Mal in den fast 100 Jahren seines Bestehens geschlossen.

Die berühmte Jesus-Statue in Rio wurde mit Motiven angestrahlt.
Die berühmte Jesus-Statue in Rio wurde mit Motiven angestrahlt. - Foto: © APA/afp / CARL DE SOUZA
Am Osterwochenende waren zwei Meter hohe Gitter rund um das 1923 eröffnete Art Déco-Gebäude zu sehen, das sich an der berühmten Copacabana erhebt. Es ist eines der wenigen Fünf-Sterne-Hotels Brasiliens und soll nach Medienberichten Ende Mai wieder öffnen.

Der Gouverneur des Bundesstaates Rio de Janeiro, Wilson Witzel, hatte eine Reihe von Einschränkungen des öffentlichen Lebens bis hin zur Sperrung der Strände verfügt. Dutzende andere Hotels am Zuckerhut haben deswegen schon vorübergehend den Betrieb eingestellt. Das „Copacabana Palace“ ist das erste Haus am Platz, veranstaltet rauschende Bälle und Feste zu Karneval und Sylvester und beherbergt internationale Stars aus der Film- und Musikbranche.

Einem Bericht der Zeitung „O Globo“ zufolge sollen während der vorübergehenden Schließung nur Hoteldirektorin Andrea Natal und der brasilianische Sänger Jorge Ben Jor, Legende des Sambarock, im „Copacabana Palace“ mit seinen mehr als 270 Zimmern bleiben. Jorge Ben Jor wohnt demnach bereits seit 2018 dort.


dpa

Schlagwörter: