Montag, 09. März 2020

Coronavirus: 36 positive Fälle in Südtirol

Wie der Sanitätsbetrieb mitteilt, gibt es mit Stand von Montagfrüh 36 positive Fälle in Südtirol. 257 Personen sind in häuslicher Isolation.

Pro Tag werden derzeit durchschnittlich an 50 Personen Abstriche entnommen und Analysen durchgeführt.
Badge Local
Pro Tag werden derzeit durchschnittlich an 50 Personen Abstriche entnommen und Analysen durchgeführt. - Foto: © Südtiroler Sanitätsbetrieb
Derzeit beläuft sich die Zahl der positiven Fälle auf 36, davon befinden sich 35 in Südtirol und ein Patient in einem oberitalienischen Krankenhaus. Dies teilt der Südtiroler Sanitätsbetrieb mit.

Durchschnittlich 50 Abstriche pro Tag

Durchschnittlich werden 50 Abstriche pro Tag durchgeführt. Rund 257 Patienten befinden sich in häuslicher Isolation. Ein 2. Corona-Fall aus Südtirol wurde mittlerweile durch das nationale Istituto Superiore di Sanità in Rom bestätigt.

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb erinnert daran, dass bei Auftreten von grippeähnlichen Symptomen und Husten nicht der Hausarzt oder die Notaufnahme aufgesucht werden soll. Besteht der Verdacht, dass ein enger Kontakt zu einer infizierten Person stattgefunden hat, so sind die häusliche Isolation zu wahren und die Hausärztin oder der Hausarzt anzurufen.

Auch bei leichtem Fieber, grippeähnlichen Symptomen und Erkältung ist es angeraten, bis zur vollständigen Genesung zu Hause zu bleiben.
Für allgemeine Informationen steht auch die Grüne Nummer 800 751 751 täglich von 8 bis 20 Uhr zur Verfügung.

Hygienerichtlinien einhalten

Um einer Ansteckung zuvorzukommen, ist es wichtig, die Hygienerichtlinien einzuhalten, das heißt vor allem: mehrmaliges, gründliches Händewaschen am Tag, große Menschenansammlungen vermeiden und in persönlichen Kontakten einen Abstand von mindestens einem Meter einhalten.

Alle Artikel sowie die interaktive Weltkarte mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

vs