Montag, 13. April 2020

Corona-Impfstoff soll noch im April getestet werden

Ein italienisches Unternehmen hat zusammen mit der Universität Oxford einen Impfstoff entwickelt, der in Großbritannien getestet werden soll.

Ein italienisches Unternehmen hat zusammen mit der Universität Oxford einen Impfstoff entwickelt, der noch im April getestet werden soll.
Ein italienisches Unternehmen hat zusammen mit der Universität Oxford einen Impfstoff entwickelt, der noch im April getestet werden soll. - Foto: © dpa-tmn / Sebastian Gollnow
Das italienische Unternehmen Advent-IRBM hat zusammen mit der Universität Oxford einen Impfstoff entwickelt, der schon Ende April in Großbritannien getestet werden soll. Das berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa.

Die Tests sollen zunächst an 550 freiwilligen und gesunden Personen durchgeführt werden. Man hofft, den Impfstoff bereits im September den medizinischen Fachkräften sowie den Polizeikräften zur Verfügung stellen zu können.

In Verhandlung mit Regierungen und Investoren

„Wir haben beschlossen, nach den erfolgreichen Labortests, den Impfstoff an Menschen in Großbritannien zu testen, sagt der Geschäftsführer des italienischen Unternehmens Piero Di Lorenzo .

Di Lorenzo betont zudem, dass er derzeit mit verschiedenen finanzkräftigen Investoren und Regierungen in Verhandlungen stehe, um die nötigen Gelder zu mobilisieren und die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Coronavirus zu beschleunigen.



ansa/jno

Schlagwörter: