Mittwoch, 10. März 2021

Corona-Impfung: Hilfsorganisationen beklagen Engpässe in armen Ländern

Hilfsorganisationen haben erneut vor Engpässen bei Corona-Impfungen in Ländern mit niedrigem Einkommen gewarnt. Weltweit habe die Mehrheit der ärmsten Länder noch keine einzige Impfung verabreicht, teilte Oxfam gemeinsam mit einer Allianz anderer Hilfsorganisationen in der Nacht zum Mittwoch mit.

Bis Ende 2021 könnten nur gut 20 Prozent der Bewohner in Ländern des globalen Südens auf eine Impfung hoffen. - Foto: © Shutterstock









apa/dpa