Mittwoch, 01. Dezember 2021

Corona – Vierjähriger in Österreich gestorben

Im Landesklinikum Zwettl ist am Dienstag ein Corona-positiver Vierjähriger gestorben. Die Landesgesundheitsagentur (LGA) hat auf Anfrage einen Online-Bericht der „Kronen Zeitung“ bestätigt. Details würden aus Datenschutzgründen nicht genannt, wurde betont.

Vierjähriger erfolglos reanimiert.
Vierjähriger erfolglos reanimiert. - Foto: © shutterstock
Laut dem „Krone“-Bericht hatte die in Waidhofen a.d. Thaya lebende Mutter die Rettungskräfte alarmiert, nachdem die Lippen ihres Sohnes blau angeschwollen waren. Erst am Montag hatte sie zwei Antigen-Tests bei dem Kleinkind gemacht: Beide waren positiv ausgefallen.

Der Vierjährige, der laut „Krone“ ein Loch im Herzen hatte und unter chronischer Bronchitis litt, sei am Dienstag per Notarztwagen nach Zwettl transportiert worden. Sehr bald nach der Ankunft hätten Reanimationsmaßnahmen eingeleitet werden müssen, die jedoch erfolglos blieben.

apa

Alle Meldungen zu: