Freitag, 31. Januar 2020

Coronavirus auf Kreuzfahrtschiff nicht bestätigt

Auf einem Kreuzfahrtschiff in Italien, auf dem Tausende Passagiere festsaßen, hat sich der Verdacht auf das Coronavirus nicht bestätigt.

Das Schiff im Hafen von Civitavecchia: Der Verdacht bestätigte sich glücklicherweise nicht.
Das Schiff im Hafen von Civitavecchia: Der Verdacht bestätigte sich glücklicherweise nicht. - Foto: © APA/afp / FILIPPO MONTEFORTE

Tests bei den beiden betroffenen Passagieren seien negativ, teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstagabend in Rom mit. Die Menschen dürfen nun von Bord.

Wegen des Verdachts waren rund 7000 Menschen seit Donnerstagmorgen an Bord der „Costa Smeralda“ im Hafen der italienischen Stadt Civitavecchia festgehalten worden.

Eine Touristin aus der chinesischen Sonderverwaltungszone Macao hatte an Bord Symptome wie Fieber und Atemprobleme gehabt, die ein Anzeichen für das Coronavirus sein können. Auch ihr Mann war untersucht worden.

stol/dpa/apa