Dienstag, 25. Februar 2020

Coronavirus: Hamsterkäufe auch in Südtirol

Südtiroler räumen die Regale: Im Interspar in Bozen Süd ging es am Montag zu wie in einem Taubenschlag: Haltbares wie Nudel, Mehl, Salz, H-Milch und passierte Tomaten türmten sich in den Einkaufswägen. Dies berichtet das Tagblatt „Dolomiten“.

Unermüdlich war   Personal im Einsatz, um  für Nachschub an bestimmten Produkten zu sorgen: Thunfisch, Nudeln, Mehl, Salz, ...
Badge Local
Unermüdlich war Personal im Einsatz, um für Nachschub an bestimmten Produkten zu sorgen: Thunfisch, Nudeln, Mehl, Salz, ... - Foto: © 12283414 / Erwin Wodicka - BilderBox.com
Auch am Sonntag sei bereits viel Betrieb gewesen: „Eben seit es am Samstagabend mit den schlechten Nachrichten zum Coronavirus richtig los ging“, sagt eine Verkäuferin.

Derweil ist an den Kassen Geduld gefragt. „Wir hatten am Sonntag und Montag einen Spitzenandrang in unseren Verkaufsstellen zu verzeichnen und tun alles, um diesem gerecht zu werden“, teilt Aspiag dazu offiziell mit.



d