Samstag, 29. Februar 2020

Coronavirus: Tourist hat sich nicht in Gröden infiziert, alle 4 Tests negativ

Die kurze Aufenthaltsdauer des deutschen Touristen deutet darauf hin, dass die Ansteckung mit dem Coronavirus wahrscheinlich schon vor dem Aufenthalt in Gröden erfolgt ist. Analysen, die im Umfeld des Urlaubers in Gröden durchgeführt wurden, sind negativ . Die Tests an 4 Gästen wiesen keine Covid-19-Viren auf, dies teilt der Südtiroler Sanitätsbetrieb am Samstag mit.

Analysen, die im Umfeld des Urlaubers in Gröden durchgeführt wurden, fielen negativ aus.
Badge Local
Analysen, die im Umfeld des Urlaubers in Gröden durchgeführt wurden, fielen negativ aus. - Foto: © shutterstock
Zum bestätigten Fall des 50-jährigen deutschen Touristen aus Baden Württemberg, der in Gröden Urlaub gemacht hat, teilt der Sanitätsbetrieb mit, dass die Umfeldanalysen gemacht wurden.

Die anderen 4 Gäste, die sich mit der deutschen Reisegruppe in der Unterkunft aufgehalten hatten, wurden am Freitagabend vorsorglich auf eine Infektion getestet und das Ergebnis fiel bei allen negativ aus.

Die Unterkunft wurde sicherheitshalber vorerst geschlossen, die Eigentümerin befindet in häuslicher Isolation. Die kurze Aufenthaltsdauer des Touristen deutet darauf hin, dass die Ansteckung mit dem Coronavirus wahrscheinlich schon vor dem Aufenthalt in Gröden erfolgt ist.

Bürgertelefon und Homepage aktiv

Zwischen 8 und 20 Uhr sind unter der Grünen Nummer 800 751 751 Auskünfte erhältlich.

Informationen können auch der eigens eingerichteten, laufend aktualisierten Homepage des Sicherheit und Zivilschutzes entnommen werden. Dort sind Verordnungen, Antworten auf häufig gestellte Fragen und Richtlinien zur Vorsorge zu finden.

lpa/stol

Schlagwörter: