Freitag, 06. März 2020

Coronavirus: Veränderungen bei Veranstaltungen in ganz Südtirol

Das staatliche Dekret vom 4. März wirbelt das Programm zahlreicher Veranstaltungen in ganz Südtirol durcheinander: Von Einschränkungen über Verschiebungen bis hin zu Absagen ist alles mit dabei.

Das Coronavirus macht den Organisatoren verschiedener Events schwer zu schaffen.
Badge Local
Das Coronavirus macht den Organisatoren verschiedener Events schwer zu schaffen. - Foto: © shutterstock
Hier die wichtigsten Meldungen im Überblick:

Der für Donnerstag, 12. März 2020 angesetzte internationale Kongress zur Orts- und Stadtentwicklung im Bozner Merkantilmuseum ist abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben.

Der Arbeitskreis Südtiroler Mittel-, Ober- und Berufschullehrer (ASM) teilt mit, dass die für den 20. März in der Brixner Hofburg einberufene Mitgliederversammlung zur Feier des 65jährigen Verbandsjubiläums
auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden muss.

Die 2. Ausgabe der Meraner Kabarett Tage, die vom 13. bis zum 22. März stattgefunden hätten, mussten abgesagt werden. Ersatztermine gibt es keine. Bereits erworbene Tickets können bis zum 3. April zurückgegeben werden.

Das Theater im Hof in Bozen vermeldet 2 Absagen: Die Aufführungen „Sophie und die kleine Raupe“ (5.-7. März) und „So weit oben“ (12.-14. März) finden nicht statt.

Die Vorstellungen von Luis aus Südtirol müssen verschoben werden. Die Südtirol-Tour mit insgesamt drei Terminen hätte vom 18. bis 20. März in Algund, Bozen und Brixen stattgefunden. Die neuen Termine stehen nun fest: 8. Mai im Forum Brixen (ausverkauft), 22. Mai im Kursaal Meran und am 5. Juni im Waltherhaus Bozen (ausverkauft). Leider war es nicht möglich, einen Ersatztermin in Algund zu finden, also wird der Termin im Kursaal Meran nachgeholt und zwar am 22. Mai. Alle Tickets bleiben für den neuen Termin im selben Theater gültig, die Tickets für Algund gelten für den 22. Mai in Meran. Die Termine in Bozen und Brixen sind bereits ausverkauft.

Der Verwaltungsrat der Messe Bozen AG hat in einer Dringlichkeitssitzung entschieden, die Messe Tipworld in Bruneck, die ursprünglich von 28. bis 31. März stattfinden sollte, auf den Zeitraum von 9. bis 12. Mai zu verschieben. Die Messe Prowinter in Bozen, die ursprünglich von 7. bis 9. April stattfinden sollte, wird hingegen auf den Zeitraum von 21. bis 23. April verschoben.

Der 6. Mayrl Burger Day in Obereggen wurde verschoben. Bei dem Charity-Event werden für jeden verkauften Burger 2 Euro gespendet: ein Euro geht an die „Peter Pan“-Vereinigung, die krebskranken Kindern in Südtirol hilft, der andere an den Verein „Comedicus“, der wöchentliche Besuche in Krankenhäusern organisiert. Neuer Termin für den Burger Day ist der 21. März.

Die Stiftung Haydn von Bozen und Trient hat alle geplanten Opernaufführungen und Konzerte bis zum 3. April ausgesetzt.

Weder abgesagt noch verschoben, allerdings eingeschränkt


Am Sonntag, 8. März wird das Violinkonzert Beethovens vom grandiosen Geiger Frank Peter Zimmermann mit der Streicherakademie Bozen aufgeführt. Ergänzt wird das Programm durch die Orchestersuite Nr. 2 von J.S. Bach, in welcher die Flötistin Chiara Tonelli den Solo-Part übernimmt sowie das Violinkonzert in g-Moll von Bach, das nach dem Cembalokonzert BWV 1056 transkribiert wurde. Bei der Veranstaltung muss ein Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden. Das Konzert ist daher nur für maximal 250 Besucher zugänglich, die Abonnenten des Konzertvereins haben Vorrang. Normale Karten können bis zum Erreichen der maximalen Besucherzahl verkauft werden. Die Platzreservierungen sind aufgehoben, alle Besucher sind aufgefordert, den Sicherheitsabstand (zwei leere Sitze) zu nicht mit ihnen zusammenlebenden Personen einzuhalten. Das Saalpersonal wird Ihnen bei der Platzwahl behilflich sein, wir ersuchen um Ihr Verständnis.

Bereits gestern erreichten die Redaktion zahlreiche Meldungen über Absagen verschiedenster Veranstaltungen.

mat

Schlagwörter: