Montag, 24. Februar 2020

Coronavirus: Züge verkehren auf Brennerachse nach Plan

Die italienischen Behörden haben am Montag bestätigt, dass nach dem Vorfall am späten Sonntagabend mit einem am Brenner angehaltenen Zug die Bahnverbindungen zwischen Italien und Österreich auf der Brennerachse wieder frei sind.

Nach der Sperre am Sonntag Abend läuft der Zugverkehr am Montag über den Brenner wieder nach Plan.
Badge Local
Nach der Sperre am Sonntag Abend läuft der Zugverkehr am Montag über den Brenner wieder nach Plan. - Foto: © APA / EXPA/JOHANN GRODER
„Die Züge verkehren auf der Brennerachse nach Plan“, verlautete es aus diplomatischen Kreisen, wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA meldete.
Am Sonntag war wie berichtet aus Furcht vor dem Coronavirus am Brenner der Eurocity Venedig-München mehrere Stunden lang gestoppt worden. Der Zug kam mit mehrstündiger Verspätung Montagfrüh in München an.

Den Zwangsstopp für 2 Züge am italienisch-österreichischen Grenzübergang hatten 2 Frauen ausgelöst, die Fieber und starken Husten hatten. Sie wurden aber nach Angaben des österreichischen Innenministeriums negativ auf das Virus getestet.

apa

Schlagwörter: