Montag, 02. April 2018

Cosby-Prozess geht in die zweite Runde

Mit der Auswahl einer neuen Jury startet am Montag in Norristown (US-Staat Pennsylvania) das zweite Verfahren gegen den US-Entertainer Bill Cosby wegen sexueller Nötigung.

Bill Cosby
Bill Cosby - Foto: © APA/AFP

Eine Woche später, am 9. April, ist dann offizieller Prozessbeginn.

Das erste Verfahren war im Juni 2017 abgebrochen worden, nachdem sich die zwölfköpfige Jury auch nach mehr als 60 Stunden Beratung nicht hatte einigen können.

Nach wie vor geht es um die Frage, ob Cosby die Klägerin Andrea Constand an einem Abend im Jahr 2004 sexuell missbrauchte. Cosby weist die Vorwürfe zurück.

Unabhängig vom Ergebnis des Prozesses dürfte das Image des 80-Jährigen dauerhaft angekratzt bleiben.

Der einst gefeierte Entertainer, der mit der „Bill Cosby Show“ weltweit berühmt geworden war, gilt schon lange nicht mehr als Amerikas liebster Fernseh-Papa.

dpa

stol