Sonntag, 01. März 2015

Cristallo-Scharte: Lawine fordert Todesopfer

Bei einem Lawinenabgang am Sonntagmittag sind nahe der Cristallo-Scharte vier Personen verschüttet worden. Eine verlor dabei ihr Leben, zwei wurden reanimiert und eine blieb unverletzt.

Foto: © D

Gegen Mittag ging der Alarm ein beim Aiut Alpin, beim Bergrettungsdienst Hochpustertal, aber auch bei den Bergrettern aus Belluno und dem dortigen Rettungshubschrauber. 

Von der Cristallo-Scharte unweit des Monte Cristallo in der Umgebung von Cortina d'Ampezzo war ein Lawinenabgang gemeldet worden.

Dabei waren vier Personen aus dem Cadore verschüttet worden, welche die Lawine auf einem sehr steilen Hang vermutlich selber ausgelöst hatten.  

Ein Verschütteter konnte nicht mehr lebend geborgen werden, zwei weitere wurden an der Unfallstelle reanimiert und dann ins Krankenhaus geflogen. Die vierte Person blieb unverletzt.  

stol