Sonntag, 30. Juni 2019

Dachstuhlbrand in St. Michael/Eppan: 2 Personen im Krankenhaus

Am Sonntag Nachmittag ist in einem Wohnhaus in St. Michael/Eppan ein Brand ausgebrochen. 2 Personen mussten mit Rauchgasvergiftung ins Bozner Krankenhaus gebracht werden.

Aus dem Dachgeschoss stiegen dicke Rauchwolken auf. - Foto: Privat
Badge Local
Aus dem Dachgeschoss stiegen dicke Rauchwolken auf. - Foto: Privat

Der Alarm wurde gegen 15.20 Uhr ausgelöst. Das Feuer war ersten Angaben zufolge zunächst auf einem Balkon eines Wohnhauses am Montigglerweg ausgebrochen und hatte dann einen Dachstuhlbrand ausgelöst.

Aufgrund der großen Hitze breiteten sich die Flammen sehr schnell aus, sodass der Brand als Großbrand eingestuft wurde. Zur Bekämpfung wurden neben der Freiwilligen Feuerwehr von St. Michael auch jene von Girlan, St. Pauls und Kaltern sowie auch die Berufsfeuerwehr zum Brandort entsandt. Auch das Weiße und das Rote Kreuz sowie die Ortspolizei von Eppan eilten zu Hilfe.

Auch Rettungsfahrzeuge eilten zum Brandort. - Foto: jv

2 Personen wurden aus dem Haus geborgen und mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Bozner Krankenhaus gebracht werden.

Der Brand konnte von den Feuerwehren relativ rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten werden noch bis in den frühen Abend andauern, da das Dach teilweise entfernt werden, muss um die letzten Glutnester zu löschen.

Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Montigglerstraße gesperrt werden. Es bildeten sich Staus.

stol/ds

stol