Mittwoch, 20. April 2011

Dachverband für Soziales und Gesundheit: „Integration sollte Selbstverständlichkeit sein“

„Betroffene als Experten nutzen, anstatt über ihre Köpfe hinweg zu entscheiden“: So lautet eines der Ziele des Südtiroler Dachverbands für Soziales und Gesundheit für die nächsten drei Jahre.

stol