Freitag, 03. August 2018

„Damiano Chiesa“: Sanierung und Ausbau über Ideenwettbewerb

Der Gebäudekomplex „Damiano Chiesa“ in der Bozner Fagenstraße, der im Besitz des Landes ist und derzeit als Schülerheim dient, wird saniert, ausgebaut und erhält eine zusätzliche Zweckbestimmung.

Der Gebäudekomplex "Damiano Chiesa" soll auf Grundlage eines Ideenwettbewerbs saniert und ausgebaut werden - Foto: lpa
Badge Local
Der Gebäudekomplex "Damiano Chiesa" soll auf Grundlage eines Ideenwettbewerbs saniert und ausgebaut werden - Foto: lpa

„Die Landesfachschule für das Gastgewerbe ,Cesare Ritz' bietet eine qualitativ hochwertige Ausbildung in einem Bereich an, der ausgezeichnete Arbeitsmöglichkeiten eröffnet. Deshalb wollen wir noch mehr Ausbildungsplätze schaffen, indem wir neben der Schule in Meran auch das Biennium in Bozen anbieten", erklärt Hochbaulandesrat Christian Tommasini.

In dem aus dem 19. Jahrhundert stammenden Gebäude, das derzeit als Heim genutzt wird, sollen künftig mehrere Klassenräume für das Biennium, also die ersten 2 Klassen, der Landesfachschule „Ritz" Platz finden.

Ausbau des Dachgeschosses 

Das historische Gebäude des Komplexes „Damiano Chiesa" soll statisch gesichert und erdbebensicher gemacht und innen und außen saniert werden. Dabei gilt es auch die Elektroanlagen, die Thermosanitäranlagen und die Brandschutzvorrichtungen zu erneuern. Im Zuge der Dachrenovierung soll das Dachgeschoss ausgebaut werden. Für den sanierungsbedürftigen Verbindungsbaukörper werden hingegen Abriss und Neubau ins Auge gefasst, auch weil die internen Höhen nicht mit der künftigen Nutzung übereinstimmen.

„Wir werden einen Ideenwettbewerb ausschreiben, um die bestmöglichen Vorschläge für eine architektonische Aufwertung des Gebäudes zu ermitteln", kündigt Tommasini an. In diesem Gebäude sollen Spezialräume, darunter eine Lehrküche, sowie weiterhin eine Mensa untergebracht werden. In den Umbau und die Erweiterung des Gebäudekomplexes "Damiano Chiesa" will das Land insgesamt 16,6 Millionen Euro investieren.

stol

stol