Dienstag, 21. Juli 2015

Damit die Verschwundenen niemals vergessen sind

Desaparecidos: So werden die Verschwundenen Lateinamerikas genannt. Sie wurden von staatlichen Kräften entführt, gefoltert und ermordet. Um sich ihrer zu erinnern, starten der argentinische Schriftsteller Mempo Giardinelli und Josè Tagliaferro, einer der hartnäckigsten Gegner der Diktatur in Argentinien, in Bozen eine Initiative.

Bürgermeister Spagnolli im Gespräch mit Mempo Giardinelli.
Badge Local
Bürgermeister Spagnolli im Gespräch mit Mempo Giardinelli. - Foto: © STOL

stol