Donnerstag, 28. Mai 2015

Danizas Erben: Jungbärentanz im Wald

Die beiden Jungen der Bärin Daniza wachsen und gedeihen. Die Forstwache Trient hält mittels Überwachung ein Auge auf die Jungbären.

Danizas Junge im Wald im März.
Danizas Junge im Wald im März.

Das Jahr 2015 war für die Bärenpopulation im Trentino ein erfreuliches. Die Forstwache hat sechs bis sieben neue Bärenwürfe in den Wäldern Trients gezählt, mit insgesamt zwölf neuen Jungen.

Die Provinz Trient rät dazu, sich Jungtieren und Bärenmutter nicht zu nähern. Es sei wichtig, dass die Tiere in diesem Alter in natürlicher Umgebung aufwachsen und nicht lernen, dass es Essen aus Menschenhand gibt.

Die Jungen der nach einem Einfangversuch gestorbenen Bärin haben indes gut überwintert und sind seit März wieder aktiv (STOL hat berichtet). 

Mittels Videoüberwachung der Forstwache sind sie zu kleinen Stars geworden, die laufend an Gewicht zulegen.

stol

stol