Sonntag, 27. März 2022

Das Ende der Trockenheit naht: Die Zeichen stehen wieder auf Regen

Vor über 40 Tagen gab es in Südtirol die letzten landesweiten Niederschläge. Seitdem blieb es weitestgehend trocken – ein für diese Jahreszeit ungewöhnliches Phänomen. Doch dies soll nun ein Ende haben: Für die kommende Woche ist endlich Regen vorausgesagt.

Wie viel Regen fällt, ist noch unklar. Fakt ist jedoch: Es wird nass. - Foto: © shutterstock

Sonne so weit das Auge reicht, trockene Böden und kein nährendes Wasser in Sicht. So präsentierte sich in diesem Jahr der März. Laut Landesmeteorologe Dieter Peterlin eine Seltenheit. „Es gibt nur wenige Jahre, wo es noch ein bisschen weniger geregnet hat. Ähnlich trocken wie heuer war es das letzte Mal Dezember bis März 2002/2003“, schreibt er im Netz.

Doch nun ist bald Erleichterung in Sicht. In der kommenden Woche stehen die Zeichen endlich wieder auf Niederschlag.

Am Montag wartet vorerst noch einmal die Sonne auf und mit ihr eine neue Ladung Saharastaub, ab Dienstag nehmen die Wolken dann jedoch merklich zu, bevor zur Wochenmitte erstmals mit Niederschlägen zu rechnen ist. Wie viel Regen tatsächlich fallen wird, ist noch unsicher. „Aus heutiger Sicht fällt am meisten am Freitag“, so Peterlin.

Auch die Temperatur-Höchstwerte gehen spürbar zurück. Während zum Wochenbeginn noch warme 18 Grad zu erwarten sind, sind es gegen Ende der Woche nur mehr höchstens 13 Grad.

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden