Dienstag, 09. Februar 2021

Das stille Grab: Tot in der Etsch

Es ist traurige Gewissheit: Laura Perselli ist tot. Nach 4 Wochen konnte sie aus der Etsch geborgen werden. Wird die Autopsie die Todesursache klären können? Welchen Einfluss Wochen im Wasser auf einen leblosen Körper haben, erklärt Ötzi-Konservator Prof. Oliver Peschel.

4 Wochen lang lag Laura Perselli im Wasser der Etsch. Trotzdem kann die Autopsie ihres Leichnams noch wichtige Hinweise bringen.
Badge Local
4 Wochen lang lag Laura Perselli im Wasser der Etsch. Trotzdem kann die Autopsie ihres Leichnams noch wichtige Hinweise bringen. - Foto: © Shutterstock / shutterstock

Nach wochenlanger Suche hat die Etsch den leblosen Körper von Laura Perselli freigegeben. Peter Neumair ist noch immer verschollen. Gibt es noch Hoffnung, ihn zu finden? Und kann ein Gerichtsmediziner nach so langer Zeit noch feststellen, was zum Tod geführt haben könnte? Wir haben den renommierten Pathologen Prof. Oliver Peschel* aus München gefragt.

kn