Sonntag, 29. Dezember 2019

Das war der Oktober 2019

Bald ist das Jahr 2019 Geschichte. Dramatisch, interessant, lustig, spannend und oft auch sehr bewegend - im vergangenen Jahr gab es unzählige Nachrichten, die Südtirol und seine Menschen berührte. Mit dem STOL-Jahresrückblick schauen wir nun Monat für Monat auf die bewegendsten Momente zurück. Hier die Top 10 Artikel und Top 7 Videos vom Oktober, der für STOL übrigens ein ganz besonderer Monat war.

Alles neu bei STOL: Ab 1. Oktober erstrahlte Südtirol Online in einem neuen Look. Was sonst noch wichtig war, lesen Sie im Artikel.
Badge Local
Alles neu bei STOL: Ab 1. Oktober erstrahlte Südtirol Online in einem neuen Look. Was sonst noch wichtig war, lesen Sie im Artikel. - Foto: © stol/Ambra Delvai
STOL präsentiert sich nämlich seit dem 1. Oktober in einem ganz neuen, moderneren und benutzerfreundlicheren Look. In mehrmonatiger Arbeit wurde an diesem neuen Kleid, an den Abläufen und an vielen neuen Inhalten wie Videos, Bildern, Fotogalerien, Umfragen, Grafiken, Liveticker gefeilt. Der Artikel zum STOL-Relaunch interessierte rund 100.000 Personen.

Das schreckliche Blutbad in Kitzbühel war mit über 143.000 Klicks der am meistgelesene Artikel im Oktober. Aus Eifersucht tötete ein 25-jähriger Mann aus Kitzbühel in den frühen Sonntagmorgenstunden des 6. Oktober 5 Menschen. Er erschoss seine 19-jährige Ex-Freundin, deren Eltern, Bruder und auch ihren neuen Freund auf brutale Art und Weise und aus nächster Nähe.

Der Tod des 22-jährigen Andrea Donola schockierte am 6. Oktober. Er starb bei einem Unfall bei der Überführung an der MeBo-Ausfahrt von Frangart/Eppan. Seine Freunde verabschiedeten sich von ihm mit einem rührendem Video. Die Berichte rührten insgesamt über 120.000 Mal.

Auch das Großraubwild hat es in das Oktober-Ranking geschafft. Einmal ging es um einen Wolf, der in St.Vigil in Enneberg beobachtet und gefilmt worden war. Der Artikel und das Video zum Wolf wurden insgesamt 130.669 Mal aufgerufen.

Und auch eine dramatische Begegnung zwischen einem Wanderer und einem Bären im Trentino am 7. Oktober beschäftigte viele STOL-Leser, und zwar über 71.000. Gianmaria Lupis (47) aus Bergamo wurde von dem Bären verfolgt und angegriffen. Etwa 10 Minuten lang ließ das Raubtier nicht mehr von dem Mann ab. Bis ein Schutzengel in der Gestalt eines Jägers des Weges kam.

Das Video zum 35. Spatzenfest klickten knapp 20.000 Personen an.

Ein Großereignis im Oktober war die Entschärfung der bei Bauarbeiten am Verdiplatz gefundenen Fliegerbombe. Nach mehrwöchiger generalstabsmäßiger Vorbereitung war es am 20. Oktober soweit. Bozen glich während der Arbeiten einer Geisterstadt. Die Berichte, das Zeitraffer-Video zur Entschärfung und das Video zur Sprengung in Vahrn wurden über 180.000 Mal geklickt.

In einem spannenden Finale wurde am 5. Oktober im Meraner Kursaal die „Zett“-Miss-Südtirol 2020 gewählt. Ein Jahr lang darf jetzt die Boznerin Katia Bettin die Krone tragen. Die neue Miss interessierte fast 77.000 Leser. Hier sehen Sie noch einmal die Bildergalerie zur „Zett“-Miss-Wahl.

Das Video zu Automatenknackern, die in Lana ihr Unwesen trieben und am 29. Oktober von den Carabinieri erwischt worden waren, interessierte 16.000 STOL-Leser.

Im Oktober startete außerdem wieder die überaus beliebte „Wöchenschau“ mit den beiden Moderatoren Thomas Hochkofler und Lukas Lobis. Die erste Folge, die Folge zur Bombenstimmung in Bozen und die 3. Folge erreichten jeweils um die 25.000 Zuseher und gehören somit ebenfalls zu den Top-Videos im Oktober.

Von untragbaren Zuständen sprach am 16. Oktober Primar Dr. Norbert Pfeifer: Am Abend des 15. Oktober wurde ein Krankenpfleger in der Notaufnahme des Meraner Krankenhauses brutal verprügelt. Die Männer gingen auf den Krankenpfleger los, schlugen auf ihn ein, warfen ihn zu Boden und traktierten ihn mit Fußtritten.

vs