Samstag, 28. Dezember 2019

Das war der September 2019

Nur noch wenige Tage, dann ist das Jahr 2019 Geschichte. Tragisch, interessant, spannend und auch sehr bewegend - im vergangenen Jahr gab es unzählige Nachrichten, die Südtirol und seine Menschen berührte. Mit dem STOL-Jahresrückblick schauen wir nun Monat für Monat auf die bewegendsten Momente zurück. Hier die Top 9 Artikel und Top 6 Videos vom September.

Ein früher Wintereinbruch, ein Bergdrama am Ortler und eine Babyleiche, die in Lana in einem Gebüsch entdeckt worden war:  Einige der Themen im September, die Südtirol bewegten.
Badge Local
Ein früher Wintereinbruch, ein Bergdrama am Ortler und eine Babyleiche, die in Lana in einem Gebüsch entdeckt worden war: Einige der Themen im September, die Südtirol bewegten. - Foto: © stol/Michal Lemanski
In den frühen Morgenstunden des 19. September erreichte uns eine sehr traurige Nachricht. Beim Geigerhof in Pflersch kam es zu einem Brand mit katastrophalen Folgen. Die 37-jährige Marianne Mair Leitner starb im Schlaf infolge einer Kohlenmonoxidvergiftung, ihr einjähriger Sohn, der mit ihr im Bett lag, konnte hingegen schwer verletzt gerettet werden. Dieses tragische Unglück bewegte über 137.000 Personen.

Fassungslos machte uns und 131.000 STOL-Leser die Entdeckung einer Babyleiche am 17. September in Lana. Wie sich später herausstellte, wurde der kleine Junge von der Mutter kurz nach der Geburt getötet. Einer der Ersten am Fundort war Oswald Verdorfer, der im STOL-Video sichtlich berührt vom schrecklichen Ereignis berichtete.

Auch ein tödlicher Unfall im Brixner Umfahrungstunnel am 7. September schockierte. Ein 49-jähriger Mann aus Südtirol kam bei dem Frontalzusammenstoß zwischen 2 Pkw ums Leben.Der Artikel wurde über 120.000 Mal angeklickt.

Und immer wieder das Wetter: Der frühe Wintereinbruch beschäftigte die Südtiroler am 8. September und 97.120 STOL-Leser. Die Aufnahmen einer munteren Fahrt durch den frischen Schnee in Richtung Grödner Joch erfreuten sich großer Beliebtheit, das Video wurde 20.499 geklickt.

Ein Bergdrama am Ortler interessierte 97.000 Leser. Es war der 6. September, als ein Deutscher auf einer Höhe von etwa 3800 Metern bei der so genannten Platte in Richtung Minigerode-Rinne abstürzte. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, sein 22-Jähriger Begleiter hingegen konnte in einer dramatischen Rettungsaktion gerettet werden. Das Video dazu wurde über 15.000 Mal geklickt.

Das Drohnenvideo zum Großbrand am Grubhof am Naturnser Sonnenberg, der am 5. September die Feuerwehren auf Trab hielt, interessierte hingegen 30.397 STOL-Leser und ist damit das am öftesten geklickte Video im September. Auch Aufnahmen zu einem Fahrzeugbrand im Pustertal wurde mit über 15.000 Aufrufen sehr gut geklickt.

2 tödliche Unfälle überschatteten den September. Am 14. September verlor nach einem schweren Motorradunfall in Bozen der 52-jährige Patrizio Campone aus Girlan sein Leben. Nur 4 Tage später starb der 59-jährige Alois Peter Gross im Sarntal bei einem tragischen Unfall mit seinem Transporter. Beide Berichte wurden jeweils über 80.000 Mal aufgerufen.

Großes Entsetzen löste auch der tragische Erfrierungstod der 46-jährigen Slowakin D.R. in Runggaditsch aus. Nach einem kleinen Autounfall in der Nacht, stieg sie aus dem Fahrzeug und stürzte in das verbaute Bachbett des Pufler Bachs. Trotz mehrmaliger verzweifelter Versuche, herauszuklettern, schaffte sie nicht mehr aus dem Bachbett heraus und erfror. Schulkinder fanden ihre Leiche am Morgen des 18. September.

Mit einem Frauenmord in Italien schließen wir den Septemberrückblick ab. Die 28- jährige Elisa Pomarelli, die bereits einige Zeit als vermisst galt, ist am 8. September nahe Piacenza ermordet im Wald aufgefunden worden. Ihr 45-jähriger Freund Massimo Sebastiani, der seit dem Verschwinden der Frau ebenfalls unauffindbar und tatverdächtig war, konnte einen Tag vor dem Leichenfund festgenommen und verhört werden.

vs