Freitag, 13. Dezember 2019

Italiener mit 3 Kilo Haschisch erwischt: Zahnpaste sollte Geruch verdecken

Die Staatspolizei hat in Zusammenarbeit mit der Bahnpolizei am Bozner Bahnhof einen Mann mit 3 Kilo Haschisch erwischt.

3 Kilogramm Haschisch hatte der Italiener bei sich. Er wurde verhaftet. - Foto: © DLife

Der bereits polizeibekannte 37-jährige Italiener, der seit Mai in Bozen mehr oder weniger herumlungert, war der Staatspolizei am Bozner Bahnhof aufgefallen, als er aus einem „Frecciargento“, der aus der Emilia Romagna kam, ausstieg.

Die Beamten wunderten sich, dass er sich ein Ticket für den etwas teureren Schnellzug leisten konnte, und kontrollierten ihn.

Zutage kamen insgesamt 3 Kilogramm Haschisch, fein säuberlich in Folie und Plastikbeutel verpackt. Kurioses Detail: Der Mann hatte die Pakete mit Zahnpaste präpariert, wollte damit den stark-typischen Geruch der Droge übertünchen.

Der Mann wurde verhaftet.

Wie die Polizei auf der Pressekonferenz am Freitag erklärte, funktioniert der „Trick“ mit der Zahnpaste allerdings nicht. Drogenhunde hätten das Haschisch dennoch erschnüffeln können, auch wenn sie in diesem Fall nicht im Einsatz waren und nur das gute Gespür der Beamten für den Drogenfund verantwortlich war.



ansa