Sonntag, 24. April 2016

Demo am Brenner: Angst vor Ausschreitungen

Eine angespannte Stimmung herrscht am Sonntag am Brenner. Wieder wird „gegen Grenzen“ demonstriert. Ob die Proteste friedlich verlaufen, oder die Chaoten zurückkehren ist derzeit völlig ungewiss.

Polizei und gewaltbereite Demonstranten prallten bei einer Demonstration Anfang April am Brenner aufeinander. - Archivbild.
Badge Local
Polizei und gewaltbereite Demonstranten prallten bei einer Demonstration Anfang April am Brenner aufeinander. - Archivbild.

Vielen sind die Bilder vom 3. April noch in Erinnerung. Feuerwerkskörper, bengalische Feuer und Angriffe auf die Polizei. Eine anfangs friedlich verlaufende Demonstration am Brenner, die sich „gegen die Grenzen der Festung Europa“ gerichtet hatte, endete im Chaos. Vor allem linksradikale Aktivisten aus dem norditalienischen Raum hielten die Ordnungshüter auf Trab.

Heute ab 12 Uhr kommt es zu einer neuerlichen Kundgebung am Brenner. Erneut wird gegen die angekündigten Grenzkontrollen demonstriert. Erneut werden zahlreiche Gruppierungen, die sich dem linken Rand zuordnen, beim „Free movement march“ am Brenner erwartet.

_____________________

Den gesamten Bericht zur Sicherheitslage vor der geplanten Demonstration am Brenner lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung "Zett"

stol/am

stol