Sonntag, 16. Dezember 2018

Der letzte Schnee vor Weihnachten

In vielen Südtiroler Orten wird der Wunsch nach weißer Weihnacht wohl auch in diesem Jahr unerfüllt bleiben. Eine letzte Chance auf Schnee sieht Landesmeteorologe Dieter Peterlin in der kommenden Woche.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Bislang hat sich der Schneefall im Tal in Grenzen gehalten - oder hat noch gar nicht stattgefunden. Die vergangenen Tage waren überwiegend sonnig, wenn auch kalt.

Die kommende Woche wird laut Landesmeteorologe Dieter Peterlin winterlich wechselhaft: „Mal ziehen dichtere Wolken durch (etwa am Montag), mal scheint verbreitet die Sonne (Dienstag) und ein weiteres Mal gibt es Niederschläge (Donnerstag).“

Wer sich noch Schnee vor Weihnachten wünscht, hat am Donnerstag die besten Karten: „Dann gibt‘s wahrscheinlich auch die letzte Chance für Schnee vor Weihnachten. Ob sich da Schnee für ganz Südtirol ausgeht muss sich aber noch bestätigen“, so Peterlin.

„Für das Etschtal bleiben weiße Weihnachten oft ein Wunschtraum. Statistisch gesehen gibt es in Bozen und Meran nur alle fünf bis sieben Jahre eine Schneedecke zu Weihnachten, das letzte Mal liegt schon länger zurück – nämlich im Jahr 2009.“ Brixen und Schlanders sind laut Peterlin durchschnittlich jedes vierte Jahr weiß, Bruneck alle zwei Jahre. „Am besten stehen die Chancen in Sexten und Ridnaun. Hier liegt fast jedes Jahr Schnee an Heiligabend“, so der Landesmeteorologe im Interview mit der „Zett am Sonntag“.

Der strenge Frost hingegen schwächt sich laut dem Wetterexperten bis Weihnachten langsam ab.

stol/Z

stol