Donnerstag, 03. September 2020

Der Spätsommer startet durch – 30 Grad am Samstag

Gute Nachrichten für Einheimische und Urlauber: Der Spätsommer startet jetzt noch einmal richtig durch, bis Samstag überwiegt der Sonnenschein, die Temperaturen steigen laut Landesmeteorologe Dieter Peterlin auf knapp 30 Grad. Beste Voraussetzungen also, um Südtirol in vollen Zügen zu genießen.

In den nächsten Tagen herrscht in Südtirol  bestes Wanderwetter.
Badge Local
In den nächsten Tagen herrscht in Südtirol bestes Wanderwetter. - Foto: © www.smg.bz.it / IDM Südtirol / Harald Wisthaler
Nachdem es in den vergangenen Tagen schon recht herbstlich und kühl war – am Donnerstagmorgen bibberte St. Jakob in Pfitsch etwa bei nur einem Grad – geht es nun wieder aufwärts.

Am Donnerstagnachmittag scheint neben durchziehenden Wolken häufig die Sonne, die Quellwolken bleiben harmlos. Die Temperaturen steigen an und erreichen 19 bis 27 Grad.

Am Freitag ziehen in der ersten Tageshälfte ein paar Schleierwolken durch, sonst überwiegt den ganzen Tag der Sonnenschein. Im Pustertal kann es in der Früh wieder Hochnebel geben. Angenehme Höchstwerte von 22 bis 29 Grad.

Der wärmste Tag der Woche wird der Samstag mit fast 30 Grad. Der Tag verläuft sehr sonnig, lokale Nebelfelder lösen sich in der Früh rasch auf. Zum Abend hin steigt die Schauer- und Gewitterneigung etwas an.

Am Sonntag erreicht eine Kaltfront aus Nordwesten den Alpenraum. Damit stellt sich unbeständiges Wetter ein. Es überwiegen die Wolken bei ein paar sonnigen Abschnitten, vor allem am Nachmittag kommt es auch zu gewittrigen Schauern. Auch am Montag überwiegen die Wolken und es bleibt unbeständig mit Regenschauern. Eine Wetterbesserung mit etwas Sonnenschein und wieder höheren Temperaturen bringt der Dienstag.

stol