Freitag, 01. Dezember 2017

Der Winter ist da!

Am heutigen 1. Dezember beginnt der Winter, zumindest für die Meteorologen. Denn da ist der klimatologische oder meteorologische Winteranfang. Passend dazu hat Südtirol die bis dato kälteste Nacht dieses Jahres und an vielen Orten einen sogenannten Eistag hinter sich.

Heute beginnt der meteorologische Winter.
Badge Local
Heute beginnt der meteorologische Winter. - Foto: © shutterstock

Der meteorologische Winter hat begonnen und Südtirol befindet sich gleichzeitig auch am Höhepunkt der Kältewelle, berichtet Landesmeteorologe Dieter Peterlin. So winterlich hat der meteorologische Winter schon lange nicht mehr begonnen, betont er.

Zweistellige Minusgrade

Eine sternenklare Nacht und bis dato auch kälteste Nacht liegt hinter uns. In den schneebedeckten Tälern oberhalb von 800 Metern gab es zweistellige Minusgrade. Die Kältepole befinden sich dort wo Schnee liegt, wie zum Beispiel in St. Jakob in Pfitsch und Prettau, wo die Temperaturen bis auf -17 Grad fielen, die kälteste Stadt Südtirols war heute morgen Bruneck mit -14 Grad. 

Noch kälter war es nur im Hochgebirge: -23 Grad zeigte die Wetterstation Teufelsegg im Schnalstal in 3000 Meter Höhe.

In vielen Orten Südtirols gab es am Freitag einen sogenannten Eistag, an dem die Höchsttemperatur nicht über 0 Grad reicht: Brixen erreichte nur -0.1 Grad, Schlanders -0.2 Grad, Sterzing -3.6 Grad, Bruneck -4.1 Grad und Toblach kam nicht über -5.3 Grad hinaus.

Warum gibt es einen meteorologischen Winter?

Vor allem für Statistiken wäre ein Winterbeginn mitten im Monat unpraktisch. Noch aus Zeiten ohne Computer stammt die Entscheidung, den Winterbeginn auf den Anfang eines Monats zu legen, da es so einfacher ist, die Monatsmittelwerte und Temperaturstatistiken für den Winter zu erstellen. Die Daten lassen sich so leichter erfassen. 

Die Weltorganisation für Meteorologie, eine Unterorganisation der UN, hat daher die meteorologischen Jahreszeiten eingeführt, die jeweils genau drei Monate lang sind und mit dem ersten Tag des Monats beginnen, in dem der astronomische Beginn der Jahreszeit liegt.

Wann beginnt der astronomische Winter?

Der kalendarische oder auch astronomische Winter beginnt auf der Nordhalbkugel am kürzesten Tag des Jahres, am 21. oder 22. Dezember, der Wintersonnenwende. Am 21. Dezember 2017 ist der kalendarische Winterbeginn um 17:28 Uhr (MEZ). Das ist der Zeitpunkt zu dem die Sonne senkrecht über dem südlichen Wendekreis der anderen Erdhälfte steht und die Tage bei uns am kürzesten sind. 

Allerdings schiebt sich das Tagesende, der Sonnenuntergang schon seit dem 11. Dezember nach hinten. Dafür wurde es auch später hell. In nächster Zeit stagniert die Zeit des Sonnenaufgangs, während es nachmittags zwar zunächst nur unmerklich, aber einen Tick länger hell bleibt.

stol/vvs

stol