Montag, 28. Januar 2019

Der Winter ist im Tal angekommen

Wie angekündigt erwachen am Montagmorgen zum ersten Mal in diesem Winter auch die Bewohner der tieferen Lagen in einer weiß angezuckerten Landschaft. Genieße, wer kann, denn lange hält der Schnee hier nicht.

Kaltern in weiß - zum ersten Mal in diesem Winter. - Foto: liz
Badge Local
Kaltern in weiß - zum ersten Mal in diesem Winter. - Foto: liz

Wie berichtet, waren am Sonntagabend auch Schneeflocken in Bozen und im Süden des Landes gefallen, zum ersten Mal in diesem Winter auch in Meran.

„Im Vinschgau fielen 0-3 Zentimeter, im Überetsch/Unterland 2-5 Zentimeter, im Wipptal etwa 5 Zentimeter, im Pustertal 5-10 Zentimeter und am meisten in den Dolomitentäler mit rund 15 Zentimetern im Gadertal“, weiß Landesmeteorologe Dieter Peterlin.

Lange wird sich der Schnee in den tiefen Tallagen nicht halten können, denn nach dem Schnee gibt es hier Sonne und Plusgrade.

Mehrere Unfälle auf rutschigen Straßen

Aufgrund des Schneefalls ist es es am Sonntagabend zu kleineren Auffahrunfällen auf den rutschigen Straßen gekommen. So musste die Freiwillige Feuerwehr von La Ila/Stern ausrücken.

Auch in Flaas hat sich in den frühen Morgenstunden am Montag ein Auto überschlagen und musste geborgen werden. Verletzt wurde bei den Unfällen glücklicherweise niemand.

stol/liz

stol