Freitag, 17. November 2017

Der Winter naht: Sammlung von Decken und Schlafsäcken

Die Tage werden kürzer, die Nächte rauer, die Temperaturen sinken: Gerade in Bozen gibt es derzeit zahlreiche Obdachlose, die auf Decken und Schlafsäcke angewiesen sind, um die kalten Nächte zu überstehen. Die Südtiroler Vinzenzgemeinschaft ruft deshalb am Samstag zur Deckensammlung auf.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Eigentlich ist es das ganze Jahr über möglich, Decken, Kleidung und ähnliches in der Kleiderkammer in Bozen abzugeben.

Die Aktion am Samstag ist eine zusätzliche Veranstaltung: „Wir müssen leider immer mehr Leute versorgen und brauchen gerade im Winter einfach mehr Decken und Schlafsäcke als sonst“, erklärt Paul Tschigg von der Südtiroler Vinzenzgemeinschaft.

Obdachlose, die bei der Kleiderkammer vorstellig werden, erhalten alle 2 Wochen neue Decken: „Nach 14 Tagen auf dem Boden sind die Decken schmutzig und feucht. Gerade im Winter trocknen sie nicht mehr vollständig. Also sorgen wir alle 2 Wochen für Ersatz“, so Tschigg.

Hinzu kommt auch, dass die Gemeinde häufig Decken entsorgt: „Die Bedürftigen nutzen oft kleine Winkel, in denen sie ihre Decken untertags verstauen. Leider passiert es oft, dass die SEAB bei einer Räumung diese Decken dann entsorgt - auch weil sie eben schon schmutzig oder feucht sind“, weiß Paul Tschigg.

Sammlung am Samstagvormittag

Am Samstag, 18. November können die Bürger Decken, Schlafsäcke oder auch Rucksäcke, in denen Decken verstaut werden können, am Parkplatz des Kapuzinerklosters in Bozen abgeben. Die Sammlung läuft von 8 bis 12.30 Uhr.

„Wir hoffen, dass viele Bürger mitmachen. Es geht vor allem darum, die kleine Not zu lindern und Menschen in der Nacht warm zu halten“, schließt Paul Tschigg. Wichtig ist, dass die gespendeten Sachen in gutem Zustand und sauber sind.

stol/liz

stol