Mittwoch, 15. Januar 2020

Deutscher (24) nach Skiunfall in Nordtirol reanimiert

Ein 24-Jähriger aus Deutschland hat am Dienstag nach einem Skiunfall in Ischgl bei Landeck in Nordtirol reanimiert werden müssen. Wie die Polizei berichtete, war der Deutsche über eine Sprungschanze gefahren, dabei in Rücklage geraten und zu Sturz gekommen. Der 24-Jährige blieb regungslos auf der Piste liegen.

Der verunglückte Skifahrer wurde in kritischem Zustand in die Innsbrucker Uniklinik geflogen.
Der verunglückte Skifahrer wurde in kritischem Zustand in die Innsbrucker Uniklinik geflogen. - Foto: © Andreas Fischer

Die Pistenrettung begann sofort mit der Reanimation. Mithilfe eines Notarztes des Notarzthubschraubers konnte dann schließlich der Kreislauf des Deutschen wiederhergestellt werden. Er wurde in die Innsbrucker Klinik geflogen. Sein Gesundheitszustand war laut Polizei kritisch.

apa

Schlagwörter: