Montag, 23. April 2018

Deutscher Grünen-Chef fordert EU-weite Plastiksteuer

Der deutsche Grünen-Chef Robert Habeck will die Nutzung von Kunststoffprodukten steuerlich ahnden. „Wir brauchen eine EU-weite Plastiksteuer auf Wegwerfprodukte”, sagte Habeck der Zeitung „Die Welt” vom Montag. So lasse sich eine „Lenkungswirkung” erreichen.

Habeck glaubt an "Lenkungswirkung" Foto: APA (dpa)
Habeck glaubt an "Lenkungswirkung" Foto: APA (dpa)

Es könne überdies nicht sein, dass Erdöl, das für die Produktion von Kunststoffen verwendet werde, anders als Öl für Kraftstoffe steuerlich bevorzugt werde, sagte der Umweltminister aus Schleswig-Holstein. „Diese Plastiksubvention gehört abgeschafft”, forderte Habeck.

Auch EU-Kommissar Günther Oettinger habe unlängst eine Plastiksteuer gefordert. „Die Bundesregierung sollte Oettinger dabei unterstützen”, forderte der Grünen-Chef.

apa/ag.

stol