Mittwoch, 03. Juli 2019

Deutscher Raser nach Unfall mit Toten wegen Mordes angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat einen 20-jährigen Raser nach einem Unfall mit zwei Toten wegen Mordes angeklagt. Er habe den Tod von anderen „zumindest billigend in Kauf genommen”, erklärte die Behörde am Mittwoch. Er soll im März mit bis zu 160 Stundenkilometern durch Stuttgart gerast sein. Bei dem Unfall kamen eine 22-jährige Frau und ihr 25 Jahre alter Lebensgefährte ums Leben.

Zwei Menschen starben bei dem Unfall. - Foto: APA (dpa/SDMG/Kohls)
Zwei Menschen starben bei dem Unfall. - Foto: APA (dpa/SDMG/Kohls)

stol