Dienstag, 31. Oktober 2017

Die bisher kälteste Nacht erwacht mit Frost

Die bisher kälteste Nacht liegt hinter uns. Der Kältepol lag in Welsberg mit knapp -7°Celsius. Bozen blieb die einzige frostfreie Stadt, wenn auch nur knapp.

In der bisher kältesten Nacht des Herbstes laufen die Schneekanonen auf Hochtouren. Hier auf der Seceda in Gröden. - Foto: Josef Colcuc
Badge Local
In der bisher kältesten Nacht des Herbstes laufen die Schneekanonen auf Hochtouren. Hier auf der Seceda in Gröden. - Foto: Josef Colcuc

Pünktlich zum Ende eines strahlenden Oktober (STOL hat berichtet) wird es ungemütlicher. Zumindest die Nächte werden frisch - und lassen die Schneeerzeuger freudig aufatmen. 

In den Bergen ist mit Montag der kälteste Tag der Woche bereits vorbei. Ihm folgte die bislang kälteste Nacht im Land. Der Dienstag begann im Großteil Südtirols mit leichtem Frost und Temperaturen um die Null Grad. 

Allerheiligen wird sonnig

Zu Allerheiligen geht es mit sonnigem und ruhigem Herbstwetter weiter. Am Donnerstag ziehen teils dichtere, hohe Wolkenfelder durch, es bleibt aber im ganzen Land trocken. Am Freitag scheint die Sonne wieder häufiger. Am Samstag dreht die Höhenströmung voraussichtlich auf Südwest, es bleibt aber noch freundlich. Sprich: "Die Trockenheit geht bis Samstag weiter, am Sonntag gibt's voraussichtlich Regen", so Landesmeteorologe Dieter Peterlin. 

stol

stol