Donnerstag, 31. März 2016

Die Caritas hilft Flüchtlingen in Idomeni

Die Situation in den Flüchtlingscamps an der Grenze zwischen Griechenland und Mazedonien wird von Tag zu Tag dramatischer. 12.000 Menschen, 4000 davon Kinder, harren in notdürftigen Unterkünften im Morast und Schlamm aus, ohne zu wissen, wie es weiter geht. Nun hilft auch die Südtiroler Caritas.

Die Caritas hat 50.000 Euro zur Verfügung gestellt, um notwendige Sachen für die Flüchtlinge in Idomeni zu kaufen.
Badge Local
Die Caritas hat 50.000 Euro zur Verfügung gestellt, um notwendige Sachen für die Flüchtlinge in Idomeni zu kaufen.

stol