Donnerstag, 7. April 2022

So wenige Covid-Patienten in Spitälern wie seit Mitte November nicht mehr

In den vergangenen 24 Stunden wurden in Südtirol 552 PCR-Tests untersucht und dabei 29 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 483 positive Antigentests. 80 Patienten sind in den Covid-Stationen der Südtiroler Krankenhäuser untergebracht – das sind so wenig wie seit Mitte November nicht mehr. 2 Personen sind auf den Intensivstationen. Zum 4. Mal in den vergangenen 8 Tagen gibt keine Todesfall in Südtirol im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Wocheninzidenz ist auf 664 gesunken.

Die Corona-Zahlen in Südtirol bessern sich. - Foto: © shutterstock

Bisher (07.04.) wurden insgesamt 865.581 Abstriche untersucht, die von 315.658 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (06.04.): 552

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 29

Gesamtzahl der positiv getesteten Personen: 201.629*

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 865.581

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 315.658 (+129)


Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 2.816.007

Durchgeführte Antigentests gestern: 3.540

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 483


Anzahl der positiv Getesteten vom 06.04. nach Altersgruppen:
0-9: 65 = 13%
10-19: 68 = 13%
20-29: 63 = 12%
30-39: 76 = 15%
40-49: 72 = 14%
50-59: 78 = 15%
60-69: 33 = 6%
70-79: 31 = 6%
80-89: 21 = 4%
90-99: 5 = 1%
Gesamt: 512 = 100%

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten: 47

Anzahl der Covid-Patienten in privaten konventionierten Kliniken (postakut): 31 (Stand 04.04.)

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten: 2

Verstorbene: 1453 Personen (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 5714

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 305.772

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 311.486

Geheilte Personen insgesamt: 194.478 (+568)

*Die Anzahl der gestern (06.04.) kommunizierten positiv getesteten Personen wurde aufgrund einer Neuberechnung durch die IT-Abteilung von 201.118 auf 201.117 korrigiert.

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden