Montag, 13. Februar 2017

Die Gefahr am Berg ist nicht gebannt

Die Lawinengefahr geht dieser Tage langsam zurück. Gebannt ist die Gefahr am Berg allerdings nicht.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Das betont der Lawinenwarndienst in einem aktuellen Bericht. Besonders im Norden des Landes sollte die Gefahr nicht unterschätzt werden – dort herrscht noch immer Lawinengefahr der Stufe 3 – erheblich.

„Besonders im schattigen Steilgelände an Übergängen von wenig zu viel Schnee sind Lawinen weiterhin durch geringe Zusatzbelastung auszulösen“, heißt es im Bericht. Vor allem in der Höhe, wo der Wind die Schneeverteilung stärker beeinflusse, müsse man lokal auf störungsanfälligen Triebschnee Acht geben.

„Touren erfordern viel Erfahrung in der Beurteilung der Lawinengefahr, speziell im noch wenig begangenen Gelände“, betonen die Lawinenexperten. In den übrigen Landesteilen herrscht mäßige Lawinengefahr (Stufe 2).

stol

stol