Montag, 09. Mai 2016

Die Jungschar feiert

Mit einem großen Danke-Fest würdigte die Katholische Jungschar Südtirols (KJS) am vergangenen Freitag, 6. Mai die ehrenamtliche Tätigkeit der zahlreichen Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter.

Foto: Jungschar
Badge Local
Foto: Jungschar

Das Fest fand im Klösterle St. Florian in Laag/Neumarkt statt. Mehr als 300 Jugendliche und junge Erwachsene nahmen daran teil.

Alle zwei Jahre organisiert die Katholische Jungschar Südtirols für die ehrenamtlich tätigen Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter ein Danke-Fest, um ihnen für ihren unermüdlichen Einsatz zu danken. Die 1.800 Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter betreuen jährlich rund 10.000 Jungschar- und Ministrantenkinder in regelmäßigen Gruppenstunden. „Unsere Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter leisten großartige Arbeit und wir sind froh, dass wir so viele engagierte Menschen in der Jungschar haben“, sagt Verena Dariz, 2. Vorsitzende der KJS.   

Mit Aktionen wie diesen soll die Motivation der Ehrenamtlichen gefördert werden. Die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter sollen in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit gefördert und bestärkt werden.

Der Abend bot so einiges für die 300 Gäste. So gab es vor dem Abendessen eine Besinnung mit Kinder- und Jugendseelsorger Christoph Schweigl. Eine eigene Foto-Ecke sorgte für jede Menge Spaß unter den Jugendlichen. Highlight des Abends war die Nachspeisen-Challenge. Hier hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, selbstgemachte Nachspeisen mitzubringen, die anschließend von einer Jury bewertet wurden.

„Das Fest war einfach super. Ich freue mich jedes Mal aufs Neue, wenn die Jungschar etwas für die Ehrenamtlichen organisiert. Es ist schön zu sehen, wie viele junge Menschen sich ehrenamtlich engagieren und wie viel Begeisterung in jedem Einzelnen steckt“, sagt Klaudia Pitula, Gruppenleiterin aus Vilpian.

Das Danke-Fest wurde vom Sonderfonds für ehrenamtliche Tätigkeiten der Autonomen Provinz Bozen unterstützt.

stol