Freitag, 27. Januar 2017

Die Klimahouse startet – und alles steht

Am Freitagmorgen sind Häuslebauer und solche, die es werden wollen, auf die Klimahouse, die dieser Tage in der Messe Bozen stattfindet, gestürmt. Mit unangenehmen Folgen für alle Autofahrer in der Industriezone.

Der große Ansturm auf die Klimahouse hat am Freitagmorgen den Verkehr in Bozen Süd ins Stocken gebracht.
Badge Local
Der große Ansturm auf die Klimahouse hat am Freitagmorgen den Verkehr in Bozen Süd ins Stocken gebracht. - Foto: © shutterstock

Am Freitagvormittag brach der Verkehr im betroffenen Bereich in Bozen Süd teilweise zusammen. Stau und erhebliche Wartezeiten waren die Folgen des großen Ansturms auf die Klimahouse. Die Fachmesse für energieeffizientes Bauen und Sanieren war am Donnerstag von Umweltminister Gian Luca Galletti eröffnet worden und läuft bis zum 29. Januar.

In seiner Eröffnungsrede hatte der Minister betont, dass der eingeschlagene Weg „der einzig mögliche“ sei – sowohl aus ökologischer als auch ökonomischer Sicht. Die Klimahouse war vor zwölf Jahren zum ersten Mal abgehalten worden – damals noch als Vision, meinte der Minister, heute sei die Klimahouse „gelebte Gegenwart“.

Von Freitag bis Sonntag findet anlässlich der Messe der Klimahouse Kongress statt. Der Kongress beschäftigt sich mit Anregungen und Konzepten zu Themen wie Ungleichheit, Peripherie, Naturkatastrophen, Abfall und Verschmutzung.

stol

stol