Samstag, 31. Juli 2010

„Die Loveparade wurde zum Totentanz"

Die Trauernden kommen durch einen Seiteneingang. Rund hundert Angehörige der Loveparade-Opfer betreten langsam die Duisburger Salvatorkirche. Kinder, Großeltern, Eltern. Manche Hand in Hand.

stol