Montag, 22. Januar 2018

Die Schneerekorde purzeln

In vielen Landesteilen schneit es auch am Montag, am meisten wieder im Norden Südtirols zwischen Obervinschgau, Wipptal und Ahrntal. Im Obervinschgau liegt so viel Schnee wie noch nie seit Messbeginn im Jahre 1981.

Unglaublich viel Schnee liegt in Melag in Langtaufers. - Foto: Josef Plangger
Badge Local
Unglaublich viel Schnee liegt in Melag in Langtaufers. - Foto: Josef Plangger

Die Schneerekorde purzeln. Im Obervinschgau zwischen Rojen und Langtaufers sind in der Nacht auf Montag weitere 30 Zentimeter Neuschnee dazu gekommen, es liegt mittlerweile so viel Schnee wie noch nie seit Messbeginn im Jahre 1981, berichtet Landesmeteorologe Dieter Peterlin am Montag. Bisheriger Spitzenreiter war der 15. Februar 1990. 

Das Messfeld in Ladurns (1970 Meter, Pflersch) hatte am Sonntagabend sogar die 2 Meter Schneehöhe überschritten, erklärt Peterlin. Einige Zentimeter werden auch am Montag dazukommen.

Lawinengefahr teils groß

Im Norden des Landes herrscht große Lawinengefahr der Stufe 4, im restlichen Land meist erhebliche Lawinengefahr der Stufe 3. Entlang des Alpenhauptkammes ist die Situation durch den vielen Neuschnee und starken bis stürmischen Nordwestwind am kritischsten. Frischer Triebschnee stellt die Hauptgefahr dar, mit zunehmender Höhe nehmen Auslösebereitschaft und Häufigkeit der Gefahrenstellen zu.

Große spontane Lawinen möglich

Auch mit großen spontanen Lawinen aus Windschattenhängen ist zu rechnen. Unterhalb von etwa 2200 m sind auch Gleitschneelawinen wahrscheinlich. Exponierte Infrastrukturen sollten mit Vorsichtsmaßnahmen belegt werden, Tourenmöglichkeiten sind stark eingegrenzt. Richtung Süden ist die Situation mit weniger Neuschnee günstiger, aber auch hier gibt es sehr störungsanfälligen Triebschnee.

Unternehmungen abseits gesicherter Pisten erfordern viel Erfahrung in der Beurteilung der Lawinengefahr und große Zurückhaltung. 

Vorübergehende Wetterbesserung am Dienstag

Am Dienstag Vormittag lockern die Restwolken am Alpenhauptkamm auf und in ganz Südtirol wird es sehr sonnig. Auch am Mittwoch scheint verbreitet die Sonne, der Himmel ist meist ungetrübt. Am Donnerstag ziehen hohe Wolkenfelder auf, bevor es am Freitag wieder ein paar Niederschläge gibt.

stol

stol