Samstag, 25. April 2020

Meraner Entenrennen: Virtuelle Enten noch bis heute Mittag unterwegs

Trotz der Coronavirus-Krise findet auch heuer wieder das Meraner Entenrennen statt. Und zwar virtuell. Noch bis zum heutigen Samstag, 12 Uhr, surfen die Meraner Enten online für den guten Zweck um die Wette. Stimmen Sie ab.

Die Enten starten diesmal virtuell.
Badge Local
Die Enten starten diesmal virtuell.
In diesem Jahr findet das Wettschwimmen der Sponsor-Enten und Glücks-Enten als virtueller Wettlauf im Netz statt.

Am Ostersamstag um 11 Uhr erfolgte der offizielle Startschuss. Der Erlös aus den Spenden kommt der Meraner Vinzenzgemeinschaft zugute.

Zeichnungen und Fotos der Enten

Das „echte“ Wettschwimmen der Enten hat in den vergangenen 2 Jahren jeweils rund 5000 Schaulustige an die Ufer der Passer gelockt. Im Vorjahr gingen über 640 geschmückte Sponsor-Enten und an die 7000 kleine Glücks-Enten an den Start. Allein der Erlös von 2019 für den guten Zweck belief sich auf überaus beachtliche 74.000 Euro.

Beim virtuellen Rennen treten Fotos, Zeichnungen oder Grafiken der Enten gegeneinander an.


Das Online-Voting läuft bis zum 25. April um 12 Uhr. Gewinner sind die Besitzer jener 3 Enten, die am meisten Stimmen erhalten haben.

Die Zeichnungen und Fotos können bis zum letzten Tag hochgeladen werden. Allerdings gilt: Je später desto geringer sind die Gewinnchancen.

Auch STOL hat dieses Jahr eine Ente an den Start geschickt: Karla die rasende Enten-Reporterin „schwimmt“ für das Nachrichtenportal.


Hier gibt es Bilder vom Entenrennen aus dem Jahre 2019.

stol